Spielfest der TSG Ehlhalten und Sportlerehrung der Stadt Eppstein am 20.08.17 in Ehlhalten

Nach 2 jähriger Pause ist es nun wieder soweit. Die TSG Ehlhalten lädt am 20.08.17 zu ihrem traditionellen Spielfest rund um die Dattenbachhalle und die Stadt Eppstein zur diesjährigen Sportlerehrung im Rahmen des Festes ein.
Auch dieses Mal hat sich die TSG wieder ein reichhaltiges Programm einfallen lassen. Außer den vielen überdimensionalen Holzspielen der TSG  gibt es viele Stationen mit Spass - Sport -und Klettergeräten u. a. das beliebte Kistenklettern, Bungee Trampolin und Schlange klettern, für groß und klein, etliche Hüpfburgen, auch kann man sich über unsere Natur und die heimischen Tierarten informieren. Dazu gibt es Stände des Hessenforstes Königstein und des Jagdverbandes Untertaunus mit seiner rollenden Erlebnisschule Wald und Wild.

Die Hubhebebühne der Firma MB Baumdienste, auf der man einen Rundumblick über Ehlhalten aus 30 Meter Höhe machen kann, ist ebenso vertreten, wie die Firma Landmaschinen Noll, die verschiedene Traktoren und Maschinen ausstellt.

Dieses Mal ist auch die Suewag mit ihrem Marktplatz wieder dabei, neu ist die Mainova mit Fahrradwettbewerb und Glücksrad. Neu ist auch der Stand der VDK, wo man sich mit Hilfe eines speziellen Anzuges in die Motorik eines alten Menschen versetzen kann, und und und.  Zur Kostendeckung und Nutzung der Geräte kann man sich eine Laufkarte für 5 € kaufen.  Da kommen wir leider nicht daran vorbei, so der 1. Vorsitzende Bernd Weil.

Das Spielfest beginnt um 12:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Die Sportlerehrung mit einem Programm aufgelockert beginnt um 13:00 Uhr, ab ca. 16:00 Uhr spielt die Band der Eppsteiner Musikschule. Während der ganzen Veranstaltung ist für Essen und Trinken gesorgt. Die TSG weist darauf hin, dass an der Halle keine Parkplätze zur Verfügung stehen und unbedingt der ausgeschilderte Parkplatz anzufahren ist. Wir hoffen auf schönes Wetter und freuen uns auf viele Besucher, so Bernd Weil.

 

TSG Ehlhalten: Spielfest als Herausforderung


Präsenkörbe gab es für die Übungsleiter Roland Klusmeyer,
Reiner Kilb und Klaus Bieker.

Am vergangenen Wochenende wurden bei der Jahresabschlussfeier der TSG Ehlhalten verdiente Mitglieder, Jubilare und Übungsleiter geehrt. Zuvor gab der Vorsitzende Bernd Weil einen Abriss der Veranstaltungen 2016 und sprach über die Erfolge der einzelnen Abteilungen im vergangenen Jahr.

Weil wies auch auf den Höhepunkt der beginnenden Saison hin – das Spielfest am 20. August. Es werde in gewohnter Weise zusammen mit der Sportlerehrung der Stadt Eppstein stattfinden. Für die TSG ist die Organisation jedesmal eine logistische Herausforderung. Auf die Mitglieder und seine Mitstreiter im Vorstand sei aber Verlass, so Weil, der froh über das große Engagement im Verein ist.

Wegen ihrer besonderen Verdienste ehrte die stellvertretende Vorsitzende des Sportkreis 30, Irmgard Krönung, im Namen des Landesportbundes Hessen Renate Lehnert, Bernhard Gruber und Sebastiano Romano. Alle Drei sind schon seit vielen Jahren für den Verein tätig, sei es wie Renate Lehnert als Übungsleiterin beim „Ewigen Frühling“, als Vorstandsmitglied wie Gruber oder als Abteilungsleiter im Männerturnen wie Romano.

„Aber auch fördernde Mitglieder sind wichtig, um die einzelnen Abteilungen unterhalten zu können“, sagte Weil. Josef Ernst, Theo Petrich und Christian Hartmann ehrte er für 25 Jahre treue Mitgliedschaft. Jürgen Rudolph, Otti Hofmann und Wolfgang Pohle sind sogar schon 40 Jahre dabei und wurden ebenfalls geehrt. Mit je einem Präsentkorb bedankte sich Weil für die von den ehrenamtlichen Übungsleitern der Männerturngruppe Roland Klusmeyer, Klaus Bieker und Reiner Kilb geleistete Arbeit, bevor der Abend mit einer kleinen Tombola in gemütlicher Runde ausklang.

 

 

TSG Ehlhalten Tischtennis:
Zweite ist Kreispokalsieger


(v.l.n.r.) Harald Bauersachs, Jürgen Rudolpf, Sascha Georg, Bernd Weil

Am Samstag fand in Bremthal die Kreispokal-Endrunde im Tischtennis statt.
Die TSG Ehlhalten II mit Jürgen Rudolph, Sascha Georg, Harald Bauersachs und Bernd Weil traten in der 2. Kreisklasse als Favorit an.
Im Halbfinale gegen Niederhofheim IV setzten sich die Ehlhaltener nach Anfangsschwierigkeiten mit einem klaren 4:0 durch. Das Finale gegen Langenhain II würde schwerer werden, dies war allen Spielern und Fans klar.
Sascha Georg, der gegen die Langenhainer Nr. 1 spielte, musste sich nach fünf hart um-kämpften Sätzen geschlagen geben. Dagegen drehten Rudolph und Bauersachs noch einmal auf und gewannen ihre Spiele mit 3:0, wobei nahezu jeder Satz knapp endete. Genauso spannend ging es dann im Doppel weiter. Rudolph/ Georg bezwangen Schubert/ Dr. Rehr in knappen Spielen jeweils mit 3:1. Rudolph musste sich dann chancenlos mit 0:3 gegen Schubert geschlagen geben. Bauersachs, der in der gesamten Vorrunde nur ein Spiel verloren hat, ließ gegen Hering nichts anbrennen und holte den entscheidenden vierten Punkt. Am Ende stand ein glücklicher, aber verdienter 4:2-Sieg und die Ehlhaltener konnten nach langer Pause wieder mal mit einem Pokal die Heimreise antreten.
Für Insider war das Ergebnis keine große Überaschung. Die Ehlhaltener spielten während der gesamten Hinrunde ein gepflegtes Tischtennis und stehen auf Tabellenplatz 2, punktgleich mit Tabellenführer TV Eschborn II, gegen den sie das einzige Spiel der Runde mit 6:8 verloren haben.


Tanzen für jederMANN und jedeFRAU

unter diesem Motto bietet die TSG-Ehlhalten wieder Tanzstunden
an:

Wir tanzen auf inernationale Musik mit Schritten aus dem Gesellschaftstanz, Folklore, Square...
im Kreis, als Paar oder in der Reihe

Neben der gesundheitlichen Förderung (Beweglichkeit, Gedächtnis, Gleichgewicht...) steht der Spaß im Vordergrund.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Beginn Montag, 9.1.2017, 10.00h bis 11.30h

(gilt als kostenlose Informationsveranstaltung)
In der Dattenbachhalle Ehlhalten

Kosten: Mitglieder der TSG-Ehlhalten € 20,--
Nichtmitglieder € 40--

Info + Anmeldung
Jutta Eichhorn, Tel.: 06127-7059769 oder
K. Hartmann, Tel.: 06198-7714
sv_buero_hartmann@web.de

 

 

 

Ältere Berichte finden sich hier